Klimaentscheide:Fundraising & Spendenkonto

Aus Mitmachen
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wie können Klimaentscheid-Teams Spenden einsammeln und was muss man dabei beachten?

Fundraising-Team

Wir haben ein kleines, professionelles Fundraising-Team bei GermanZero, das:

  1. ihr unterstützen könnt, z. B. indem ihr auf die Online-Spendenseite hinweist.
  2. euch unterstützt, wenn ihr Fragen habt (E-Mail an spendenteam@germanzero.de).

Lieben Dank an das Fundraising-Team, das uns einen Großteil der Infos hier auf dieser Seite und das PDF GermanZero – Auf einer Seite erklärt (Link gültig bis 5.4.21) gegeben hat!

Fundraising für Lokalteams

Können wir über GermanZero Spenden für unseren Klimaentscheid sammeln?

Ja, wir können für euch eine Spendenabwicklung über das Tool Twingle anbieten. Bitte beachtet, dass bei der Spendenabwicklung über Twingle kein eigenes Konto für euch als KE-Team eingerichtet wird, sondern eine separate Kostenstelle auf dem GermanZero-Konto. Wenn ihr daran Interesse habt, schreibt bitte eine Mail an klimaentscheid@germanzero.de.

Müssen wir einen eigenen Verein gründen?

Nein. Weder für ein Bürgerbegehren noch zum Sammeln von Spenden ist die Gründung eines Vereins notwendig. Die Gründung eines gemeinnützigen Vereins kann Vorteile bieten, wie zum Beispiel das Ausstellen von Spendenbescheinigungen, ist auf der anderen Seite aber mitunter auch sehr zeit- und energieaufwendig, sodass im Einzelfall abgewogen werden muss, was mehr Sinn ergibt. Ihr könnt auch lokale gemeinnützige Initiativen fragen, ob ihr deren Konto mitbenutzen könnt (so machen es z. B. u. a. die Teams in Bayreuth, Berlin, Landshut). Gegebenenfalls ist es so möglich, Spendenbescheinigungen auszustellen. Das Team vom Klimaentscheid Landshut listet auf seiner Seite sogar die Spendeneinnahmen und die Ausgaben öffentlich auf. Dass es nicht zwingend notwendig (wenn auch natürlich vereinfachend) ist, Spendenbescheinigungen ausstellen zu können, zeigen u. a. Fridays For Future, die ebenfalls keine Spendenbescheinigungen ausstellen können. Auch BuchholzZero geht den Weg der Spendensammlung ohne Spendenbescheinigung.

Leitfaden

Gute Tipps zum Fundraising findet ihr auch im Dokument Leitfaden unter Punkt 1.5.

Fördertöpfe

Stellt euch diese Fragen, bevor ihr loslegt:

  • Was sind die Kosten, um es zu organisieren/machen?
  • Was ist der Aufwand – wieviel Arbeit macht es?
  • Wieviel Zeit brauchen wir?
  • Was sind die Risiken – wie sicher sind wir, dass wir viele Spenden einnehmen?
  • Brauchen wir viele, um die Kosten abzudecken?
  • Welche Erfahrungen, Kenntnisse und Stärken haben wir (z. B. Kommunikation, Werbung, Design, Veranstaltungen etc.)?

Was funktioniert?

  • Vorbild für alle Fundraiser: ICE BUCKET CHALLENGE 2014. Allein in den USA war es so erfolgreich:
    • 106 Mio. $ Spenden
    • über 3 Mio. Spender
    • Spenden von 1 bis 200,000 $
    • bei WENIG Kosten und Aufwand – Social-Media-/Online-Bewerbung, die Teilnehmer*innen brauchten nur einen Eimer
  • gute Kanäle:
    • persönliche Briefe
    • Kontakte nutzen
    • soziale Medien
  • Spendenaufrufe funktionieren am besten, wenn sie die Geschichte EINES Individuums (das kann das Klima, ein Wald etc. sein) direkt, persönlich und emotional erzählen – und nur dieses EINE „Individuum“ zeigt. Selbst ein Hinweis, dass es noch viel mehr davon gibt (also z. B. noch eine Million mehr sterbende Bäume), verwässert die Nachricht. In grafischen Darstellung sollte dieses Individuum den Betrachter/Leser direkt anschauen – oder auf den wichtigsten Text (z. B. „Spende jetzt“).
  • Schaut euch die Klassiker an, wie den Kuchenbasar und die Spendenbox.

Was ist bei wirksamer Ansprache von Spender*innen wichtig?

  1. Worum geht es? – Was ist das Problem / die Herausforderung?
  2. Wofür wird das Geld verwendet: Was ist die Lösung, die wir anbieten, und warum brauchen wir dazu Spenden?
  3. Sich zu bedanken: Wirksamkeit, Transparenz, Informationen – zeigen, wie und dass die Spenden geholfen haben, was wir durch sie erreicht haben, was wir machen.

Für uns ist es wichtig, zu zeigen, dass Spenden eine Art des Mitmachens ist – als Spender*in ist man Teil unserer Bewegung.

Das Rechtliche

Es gibt einige rechtliche Sachen, die man beim Fundraising beachten muss:

  • Spendengesetze – gibt es noch in Rheinland-Pfalz, Saarland, Thüringen, d. h. man muss sich anmelden, bevor man Spenden sammeln darf
  • Veranstaltungen – müssen möglicherweise beim Ordnungsamt angemeldet werden
  • Versicherung – je nachdem, was ihr macht, müsst ihr euch und/oder eure Teilnehmer extra versichern
  • verkaufen oder spenden – ein Kuchenverkauf ist ein Verkauf! Die Spende kommt danach vom Veranstalter, der den Erlös an euch spendet. Die richtige Handhabung ist wichtig, was das Rechtliche und Steuerliche angeht.
  • Datenschutz – Fotografie / Kontakte und Kontaktpflege