Klimaentscheide:News aus der KE-Supportorganisation

Aus Mitmachen
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ines schreibt jede Woche eine kleines Memo, um andere GZ-Aktive auf dem Laufenden zu halten. Vielleicht ist das ja für euch auch interessant.

2021

KW40

Diese Woche startet mit Burgkunstadt das 60. Klimaentscheid Team!  

Gestern veranstaltete der Klimaentscheid Berlin eine Kundgebung zur Übergabe der Unterschriften am Brandenburger Tor. Sie reichten den offiziellen Antrag für das Volksbegehren, damit ein Klimaneutralitätsplan erstellt wird, ein.  

Nächste Woche sind wir auf der LCOY – einer Klimakonferenz für junge Menschen – vertreten: https://www.lcoy.de/de

KW39

Wie man die Bundestagswahl auch deutet, sie zeigt, dass unsere Arbeit in den Klimaentscheiden von enormer Bedeutung ist! Diese Woche startet mit Wismar das 59. Klimaentscheid-Team! Die Vorbereitung der neuen Teamstruktur läuft auf Hochtouren und wir freuen uns: am letzten Oktoberwochenende treffen sich die Organiser:innen der 5 verschiedenen Unterteams in Berlin, um sich kennen zu lernen und strategisch zu besprechen. Klimanentscheid Berlin hat erfolgreich das Quorum in der ersten Sammelphase für das Volksgehren für Klimaneutralität bis 2030 erreicht. Nächste Woche Mittwoch übergeben sie öffentlichkeitswirksam die Unterschriften an die Stadt.

KW38

Diese Woche startet mit Karlsruhe das 58. Klimaentscheid-Team. Mit dem stetigen Wachstum der Klimaentscheid-Bewegung wird die bisherige Struktur unserer lokalteamübergreifenden KE-Supportorganisation zunehmend ineffektiv und die KE-Büromitarbeitenden werden zum Flaschenhals. Daher arbeiten wir aktuell an einer neuen Struktur für die KE-Supportorganisation, die voraussichtlich aus 5 thematischen Teams bestehen wird und bei der wir die Verantwortung auf mehr Schultern verteilen. Für das letzte Oktoberwochenende planen wir dazu aktuell ein Workshopwochenende in Berlin.

KW36

Am letzten Augustwochenende trafen sich 50 Leute aus 23 Klimaentscheid-Teams und der Supportorganisation. Unser erstes großen Treffen. Das erste Mal live vor Ort – in Osterode am Harz. Nachdem unser erster Versuch im Oktober 2020 an Corona scheiterte, fieberten wir diesem neuen Versuch aufgeregt entgegen.

Statt klassischen Workshops und Vorträgen entschieden wir uns für das Format BarCamp, wo „Teilnehmende“ immer auch „Teilgebende“ sind. Die erste Sessionplanung war für Freitag nach dem Abendessen angesetzt. Ganz ehrlich: ein bisschen nervös waren wir schon. Was machen wir, wenn keiner Ideen, Inhalte oder Fragen anbieten würde? Was, wenn an dem großen Session-Board am Ende nur 3 Themenvorschläge hängen und sich keine Kleingruppen bilden?

Die Sorge war komplett unbegründet. Innerhalb weniger Minuten hatten duzende Leute ihre Themen aufgeschrieben und stellten sie allen anderen vor. Die Auswahl reichte von der Zusammenarbeit in selbstorganisierten Teams über Erfahrungen mit Politikgesprächen bis zu Bilanzierung von Emissionen.

Es war ein großartiges Wochenende – mit Wanderung an die Talsperre, vielen tollen Gesprächen und neuen Plänen. Ein Blogartikel mit mehr Eindrücken kommt in den nächsten Tagen. 😊

KW34

Wir freuen uns, mit Maren eine Klimaschutzmanagerin gefunden zu haben, die schon im September bei GermanZero startet. Wer auf dem Bundestreffen dieses Wochenende dabei ist, wird schon die Chance haben, Maren kennenzulernen.  

Ira ist unermüdlich dabei, die letzten Vorbereitungen für das Bundestreffen zu organisieren.  

Ansonsten steht diese Woche ganz im Zeichen von “LocalZero – Die Klimavision von Germanzero” (vormals KNUD). Mit diesem Tool zeigen wir für Kommunen und Landkreise einen Weg zu Klimaneutralität, mit konkreten Maßnahmen und Berechnungen basierend auf lokalen Parametern und einer überschlägigen Treibhausgasbilanz.  

An diesem Projekt arbeitet Hauke mit über 20 Ehrenamtlichen seit Anfang des Jahres. Jetzt steht die nächste Veröffentlichung kurz bevor. Aber vorher müssen noch Texte geschrieben, Vorlagen in LaTeX erstellt, Berechnungen fertiggestellt und in die Programmiersprache Python übertragen werden. 

KW33

Nach einem Sommerloch, indem sich kaum neue Teams bei uns meldeten, geht die Zahl der Klimaentscheid-Interessierten jetzt wieder hoch. Am Montag durften wir mit Edingen-Neckarshausen unser 51 Team begrüßen und auch Greifswald ist bereit für den Kickoff.  

Zusätzlich bringen unsere Teamfindungsevents Schwung rein. Die ersten beiden in Bremen und Karlsruhe sind gut gelaufen. Falls ihr noch Leute in Saarbrücken, Braunschweig oder Bielefeld kennt: Schickt sie vorbei!

https://mitmachen.germanzero.de/veranstaltungen_klimaentscheide

KW32

Der KNUD geht in die heiße Phase. In wenigen Wochen geht das Tool live, mit dem jeder eine überschlägige Klimabilanz für seine Kommune berechnen lassen kann. Bis dahin müssen noch Texte geschrieben und redigiert, Berechnungen finalisiert und in die Programmiersprache Python übertragen, LaTeX-Vorlagen erstellt und Grafiken beschriftet werden... Außerdem bekommt der KNUD einen neuen Namen. Vermutlich etwas in die Richtung: LokalZero – der Klimaneutralitätsrechner für deine Gemeinde und Gemeindeverband.

Es ist also (wie immer 😉 ) viel zu tun, aber der Projektplan steht und wir freuen uns total auf dieses Fokusthema!

KW31

In das Remstal bei Stuttgart zu schauen, macht ja immer Spaß – und diese Woche gleich drei Mal: Die Teams aus Weinstadt und Waiblingen haben ihre Einwohneranträge abgegeben – beide mit deutlich mehr Unterschriften als benötigt! Und dann war Michael Bilharz von der Klimawette zu Besuch, der auf seiner Lastenrad-Tour durch Deutschland bei diversen Teams vorbeischaut und dabei Presse und Bürger:innen auf seine Mission aufmerksam macht. https://www.dieklimawette.de/

Auch unser ganz neues Team aus Sachsenheim hat schon gute Nachrichten: Die Gemeinde hat zugestimmt, ein Planungsbüro zu beauftragen, das innerhalb eines Jahres einen Klimaaktionsplan zur Klimaneutralität bis 2035 in Sachsenheim erstellt.  

In Traunstein hingegen wurde zwar die Anregung des Teams aufgenommen, ein Klimaneutralitätsziel zu setzen – doch es sieht so aus, als würde es 2040 werden.

KW30

Endlich ist es da, unser 50. Team! Am Montag hatte das Team in Besigheim seinen Kickoff mit unseren tollen Moderatoren Bernhard und Marius. Die Teams in Sachsenheim und Köln folgen in wenigen Tagen.

Die zweite große Meldung der Woche: Die Klimaentscheid-Teams werden ab jetzt WeChange als Kommunikationsplattform verwenden. Alle Aktiven sollten inzwischen eine Einladung bekommen haben – falls nicht, schreibt an: klimaentscheid@germanzero.de

KW29

Überraschungserfolg aus Thüringen: Der Jenaer Stadtrat hat am Mittwoch, den 14.7, einen Beschluss gefasst, der noch kürzlich undenkbar schien: Jena setzt sich zum Ziel, bis 2035 klimaneutral zu werden und dafür einen konkreten Maßnahmenplan aufstellen zu lassen! klimaentscheid-jena.de/jena-wird-2035-klimaneutral/

Hochkarätig besetzter Webtalk von GöttingenZero: „Freiheitsrechte und Klimaschutz – Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Deutschen Klimaschutz“ mit Prof. Dr. Andreas L. Paulus, Richter des ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts,

LiveStream am Freitag, den 23. Juli ab 19:00 Uhr

KW28

Die Einladungen für das Klimaentscheid-Bundestreffen sind rausgegangen. Am letzten Augustwochenende treffen sich Engagierte aus den Klimaentscheid-Teams sowie aus dem Support- und Knud-Team in Osterode am Harz. Wir freuen uns auf der erste große Live-Treffen!

GöttingenZero übergibt am 16.07. ab 15:30 sein Bürgerbegehren mit fast 10.000 Unterschriften an den Stadtrat und Hauke spricht live vor Ort. Der “Klimaplan Göttingen 2030” soll damit von einer Mogelpackung zu einem echten Plan zur Treibhausgasneutralität 2030 umgeformt werden.

KW27

Diese Woche werfen wir einen Blick in den Pressespiegel, den Patrick Neumann (Dankeschön!!) für uns in Matrix und im Wiki zusammenstellt.  

Im Juni schafften es die Klimaentscheid-Teams in mindestens 39 Artikel in Online- und Printpublikationen. Die Dresdener sind unter anderem über die dpa-Meldung “Klimaneutralität bis 2035: Initiative sammelt Unterschriften” präsent. Jena legt mit 4 Artikeln (z.B. Thüringische Landeszeitung: “Bürgerbegehren: Jena soll bis 2035 klimaneutral sein”) einen guten Start in die Sammlungszeit hin. Und dann gibt es noch Beiträge aus Schorndorf, Mainz, Aalen, Münster, Landshut, Lüneburg, Hannover, Backnang, Würzburg, Weinstadt, Ulm, Eberbach, Friesland, Waiblingen…  

Gefreut haben wir uns auch über diese Erwähnung bei Zeit Online, die das Projekt Klimaentscheide sehr gut auf den Punkt bringt: “Die Frage, wie Klimaschutz in Deutschland die Lebensqualität und den Wohlstand aller Generationen hervorbringt, kann vor Ort am besten beantwortet werden: Wie soll etwa ein klimaneutrales Potsdam oder Stuttgart im Jahr 2035 aussehen? Vielerorts werden aktuell lokale Klimaentscheide angeregt, um gemeinsam zu entscheiden, wie ambitionierter Klimaschutz im Sinne aller Menschen vor Ort gestaltet werden soll.”

Schaut selbst: https://mitmachen-wiki.germanzero.org/wiki/index.php?title=Klimaentscheide:Pressespiegel  

(Verlinkte Printartikel findet ihr im Matrix-Channel GZ_200_KE_Medienspiegel)

KW26

Die Party zum 50. KE-Teamonboarding muss leider verschoben worden, Hauptverdächtiger ist eine gewisse Ballsportart... Der neue Kickoff-Termin wird voraussichtlich übernächste Woche stattfinden.  

Der Bundeskongress der Klimaentscheid-Teams ist bestätigt. Wir freuen uns auf das große Treffen am letzten Wochenende im August im Harz! 

KW25

Nächste Woche dürfen wir das 50. Klimaentscheid-Team begrüßen!  

Und wie fleißig die Teams sind:

Die Dresdner:innen haben ihr Bürgerbegehren angemeldet, die Hamburger:innen vertiefen sich in das Verfassungsgerichtsurteil und die Auswirkungen auf die Landesgesetzgebung. Die Teams aus Aalen und Göttingen haben schon mehr Unterschriften gesammelt, als sie brauchen und planen die Übergabe an die Stadt. Deggendorf baut die Kommunikation mit ihrer Verwaltung aus, Jena hat eine Zulassung für ihr Bürgerbegehren, in Lüneburg wird fleißig gesammelt, in Ulm demonstriert, ...

KW24

Anlässlich des 9. Junis starteten die Lokalgruppen ihre erste gemeinsame Social Media-Aktion. Pünktlich zum Ende der Pressekonferenz wollten wir #GutesKlimaGesetz in die deutschen Trending Topics auf Twitter bringen. Und was soll ich euch sagen?

KW22

Grade gibt es etwas weniger Neues von den Klimaentscheiden, weil wir beim Korrekturlesen und anderen Aktivitäten für den 9. Juni unterstützen. Die Plakate für unsere Fotoaktion sind verschickt und wir machen uns bereit, möglichst viel Wind in den Sozialen Medien zu machen nächsten Mittwoch.

Eine tolle Neuigkeit ist aber doch zu verkünden:  

MainzZero wird seine Unterschriftensammlung am Montag, 7. Juni um 11 Uhr vor dem Stadthaus in der Große Bleiche die Unterschriften an die Stadt überreichen.  

Damit ist Mainz die erste Stadt, in der ein Bürgerbegehren von einem GermanZero-Lokalteam eingereicht wird! (Bisherige Erfolge kamen über Einwohneranträge, Gespräche mit Lokalpolitiker*innen etc. zu Stande)  

Wer ab und zu in den Presse-Channel schaut, weiß, dass die Mainzer auch eine herausragende Pressearbeit machen – auch diesmal haben sie einiges geplant.  

Es wäre toll, wenn wir alle am 7.6. gratulieren würden. 

KW21

Mit Lübeck ging letzte Woche das 40. Team an den Start. Außerdem war Teamfindungswoche: Acht Termine fanden statt, bei denen Interessierte sich über Klimaentscheide informieren und andere Interessierte vor Ort kennenlernen konnten. Nicht alle waren gut besucht, aber wir sind optimistisch, dass in einigen der ausgesuchten Städte Teams entstehen.  

Wir bereiten gemeinsam mit den PG-Teams eine Fotoaktion für den 9. Juni vor. Dafür lassen wir Plakate drucken und an ca. 70 Teams verschicken. Damit fotografieren sich die Teams und verbreiten die Bilder direkt nach dem Ende der Pressekonferenz über ihre Social Media-Accounts. Außerdem sammeln wir die Bilder zentral und Stephan lässt daraus ein Gesamtkunstwerk zaubern. Das Ziel ist, möglichst viel Aufmerksamkeit auf die Veröffentlichung des Maßnahmenkatalogs zu lenken. Das Motto:  

Deutschland/München/Husum/... schafft ein gutes Klima. 

KW 20

Es ist Teamfindungswoche! Hauke suchte zehn Städte in Regionen raus, in denen es noch keine Klimaentscheid-Teams gibt oder die aus anderen Gründen strategisch besonders interessant sind. Einige Mailings, Anrufe bei lokalen Journalisten, Tweets und andere Benachrichtigungen später gibt es für mindestens sieben Städte genug Anmeldungen. Gerade in den neuen Bundesländern sind wir noch nicht so gut vernetzt, aber das ist nur ein Grund mehr, hier in zukünftige Teams zu investieren.

Wir sind sehr gespannt, wie viele Teams daraus entstehen werden und sagen Danke an all die tollen Menschen, die bei der Moderation, der Presseaktion und dem Bekanntmachen der Termine so tatkräftig geholfen haben.

Außerdem freuen wir uns diese Woche über neue Teams in Potsdam, Osnabrück und Lübeck, sowie auf die Vorstellung der Klimaentscheide in der Public Climate School am Ende des GermanZero-Slots am Freitag ab 18:30 Uhr.

KW 19

Aktuell gleisen wir drei neue Teams pro Woche auf. Wir freuen uns über die hohe Nachfrage – und noch mehr über das großartige Team an Pat*innen und Moderierenden, die das erst ermöglichen. Gemeinsam mit Jonas verbessern sie kontinuierlich ihre Prozesse, damit alle interessierten Teams einen guten Start in ihr Klimaentscheid-Projekt haben.  

Das Onboarding-Team besteht inzwischen aus Moderierenden und 15 Pat*innen, die jeweils ein Team über mehrere Wochen begleiten. In Linns Infoveranstaltungen für neue Ehrenamtliche wirbt Patin Anna diese Woche neue Interessierte an. Falls ihr noch Leute kennt, die gern Kickoffs moderieren möchten:  

Kurze Mail an [[1]

KW 18

Wir berichten hier viel über neue Teams (diese Woche gleich drei!), aber diese Woche soll der Fokus mal auf jenen Klimaentscheid-Teams liegen, die schon länger dabei sind und den ersten großen Meilenstein genommen haben:

Die Städte Essen, Münster, Konstanz, Eberbach, Schorndorf, Buchholz und Landshut haben beschlossen, einen Plan zu beauftragen, der aufzeigt, wie sie bis spätestens 2035 klimaneutral werden können. Das ist ein riesiger Erfolg für diese Teams, die mit Bürgerbegehren, Einwohneranträgen und vielen Gesprächen mit ihren Lokalpolitikern eine Richtungsentscheidung herbeigeführt haben.  

Diese Teams haben jetzt einen Arbeitskreis gebildet, um die nächsten Schritte zu planen und sich gegenseitig bei der Umsetzung zu unterstützen.

KW 17

💚 Am Samstag feiern wir Geburtstag! 💚 Am 1. Mai 2020 startete mit Essen der erste Klimaentscheid. Heute sind wir 30 Teams über ganz Deutschland verteilt – was für ein Jahr!

Auch sonst ist viel los: Die nächsten Kickoffs für Kernen im Remstal, Husum und Heilbronn stehen fest, zwei neue Patinnen werden gerade Teil vom Onbording-Team und am Freitag findet eine Einführung Klimaentscheide und eine Offene Stunde statt.

Das Projekt Teamfinder haben wir eingestellt, weil sich nicht ausreichend Personen in den Matrix-Räumen anmeldeten. Stattdessen starten wir im Mai in Kalenderwoche 20 eine Reihe an Teamfindungsveranstaltungen. 

KW 16

Nächste Woche gleisen wir das 30. Team auf! Am 29. April dürfen wir Kiel an Bord begrüßen, kurz nach Deggendorf und Weinstadt. Weitere Teams warten auf ihr Onboarding, weshalb wir dringend nach Teampat*innen suchen. Falls ihr also zuverlässige, freundliche und gut organisierte Leute kennt, die ein paar Stunden in der Woche Zeit haben: Schickt sie zu uns!

KW 15

Das Onboarding-Team schult neue Pat*innen, damit wir die Teams in unserer Warteliste schnell aufgleisen können. Gleichzeitig arbeiten wir daran, neue Interessenten zu gewinnen – angefangen mit einer Presseaktion in Niedersachsen, an der drei Teams aus dem Bundesland beteiligt sind.

Gemeinsam mit Wolfgang, Julian und Hellen gehen wir außerdem das Projekt Spendenkonto an. GermanZero wird die Lokalteams beim Sammeln von Spenden via Twingle zu unterstützen, womit die Teams von der Gemeinnützigkeit des Vereins profitieren. Langfristig wollen wir größere Teams dabei unterstützen, selbst Vereine zu gründen. 

KW 13

Wir testen neue Veranstaltungsformate wie die “Offene Stunde” und das “all Hands”. Erstes sind kleine offene Runden, in denen alle Fragen und Ideen zu Klimaentscheiden herzlich willkommen sind.  

Beim “all Hands” holen wir alle zusammen, die aktiv an Klimaentscheiden arbeiten – egal ob in einem Lokalteam, als Moderator*in, Pat*in, im Wiki-, Generator- oder KNUD-Team. Nach einem kurzen Inhaltsteil in Zoom ziehen wir um an einen gemütlicheren Ort. Ihr wollt dabei sein? Schreibt Ines, sie verteilt Links. 😊

Zur Info: die aktuelle Klimaentscheid-Übersicht (Wo? Wie viele? Erfolge etc.) gibt’s im Wiki unter Klimaentscheid-Teams

KW 11

Seit Januar arbeiten wir in drei ehrenamtlichen Teams an der Weiterentwicklung Klimastadtplan. Wir nennen das Nachfolgeprodukt KNUD: Klimaneutralität und du. Ende April soll als MVP eine schlanke Website online gehen, wo du überschlägige Zahlen zur Klimaneutralität in deiner Kommune ermitteln kannst. Diese Woche präsentierten die Teams der Website und des Online-Generators ihre Zwischenergebnisse. Und das Team des zentralen Excel-Generators bekam Zuwachs: 5 Ehrenamtliche beginnen nun die Treibhausgas-Bilanzierung in der Landwirtschaft, damit wir in der Vollversion von KNUD im Sommer einen vollumfänglichen Weg zur kommunalen Klimaneutralität aufweisen können.

KW 10

Es war eine lange Geburt, aber jetzt ist er da: Der Klimaentscheid-Teamfinder!

Das Ziel: Wir bringen Leute vor Ort zusammen, die dann gemeinsam einen Klimaentscheid starten können!

Der Weg: Interessierte melden sich hier an und klicken auf "Ich suche Mitglieder für mein Lokalteam". Dann gibt es eine Einladung zu einer Chatgruppe für das entsprechende Bundesland. Dort tauschen Leute aus einer Region ihre Kontakte aus.  

Gern weitererzählen und retweeten

KW 09

Alle zwei Wochen montags treffen sich die Klimaentscheid-Teams zum Vernetzungstreffen. Dort tauschen wir Neuigkeiten und Tipps aus, stellen Ideen vor, hören Gastrednern zu und diskutieren anstehende Aufgaben.

Warum erzähle ich euch das?

Weil wir diese Woche ein besonders schönes Treffen hatten, das gezeigt hat, dass viele Teams auf einem guten Weg sind. Darmstadt und Halle planen Podiumsdiskussionen, Buchholz startet eine kreative Plakatkampagne, Mainz setzt sich für eine klimafreundliche Bundesgartenschau ein und in Schorndorf hat der Gemeinderat den eingereichten Einwohnerantrag für zulässig erklärt. 

Wir ziehen unseren Hut vor den tollen Klimaentscheid-Teams.

KW 07

Das Klimaentscheid-Wiki ist online! Schaut vorbei auf Klimaentscheide:Hauptseite, wo schon erste Inhalte verfügbar sind.

Richtig los geht es diese Woche Samstag, bei unserem Wiki-Event. Da treffen sich Mitglieder aus Lokalteams, Moderator*innen und andere Engagierte aus dem Klimaentscheid-Umfeld, um ihre erste Seite anzulegen.

Unser Ziel: Aus den Klimaentscheiden soll eine Bewegung werden – Teams in ganz Deutschland, die sich gegenseitig unterstützen, voneinander lernen und gemeinsam Veränderungen anstoßen! Gemeinsam eine Wissensplattform aufzubauen ist ein großer Schritt in diese Richtung.

KW 06

Klimaentscheide werden wie Tinder! Ein bisschen zumindest, denn wir wollen Leute  zusammenbringen, die ihre Kommune klimaneutral machen wollen.  

Wir starten mit ortsspezifischen Infoveranstaltungen (nächste Termine in Köln und Braunschweig, siehe Kalender) und wir suchen nach einfach umsetzbaren und datenschutzfreundlichen Ideen, wie wir das skalieren können.  

Fällt dir was ein? Schreib uns an klimaentscheid@germanzero.de

KW 05

Mit etwas Verspätung gehen diese Woche die ersten beiden Lokalteams 2021 an den Start. Wir freuen uns über neue Klimaentscheide in Dresden und Aalen!

Außerdem probieren wir ein neues Format: Mit einem Teamfindungs-Meeting nach dem Vorbild unserer Kollegen im Team Politik-Gespräche wollen wir Leute aus einer Kommune oder einem Landkreis zusammenbringen. Einladungen für die ersten drei Termine in Freiburg, Köln und Braunschweig sind bereits rausgegangen. 

Die Übersicht zu allen öffentlichen Terminen findet ihr in Zukunft hier.

KW 04

Der erste Monat des Jahres stand für die Klimaentscheide ganz klar im Zeichen der Infoveranstaltungen! Die letzte YouTube-Aufzeichnung erfreut sich großer Beliebtheit und wir zahlreiche Nachfragen und planen das Onboarding neuer Teams.

Aber auch im Hintergrund tut sich einiges: Der Klimastadtplan wird komplett überarbeitet. In Workshops mit Experten und Vertretern der Zielgruppe analysierten wir Bedarf und Potenzial. Gerade wird ein Konzept erstellt, dass anschließend auf Machbarkeit geprüft wird.

KW 03

Nach dem Erfolg der ersten Infoveranstaltung (Über 130 neue Interessierte!), freuen wir uns, gemeinsam mit dem Team Poliker*innengespräche in die zweite Runde zu gehen. Schaut gern am Freitag vorbei bei der nächsten Infoveranstaltung Engagement vor Ort.

https://mitmachen.germanzero.de/infoveranstaltung_klimaentscheide_2

Außerdem freuen wir uns über die gestiegene Medienaufmerksamkeit für die Klimaentscheid-Teams. In den ersten 15 Januartagen erschienen mehr als 20 Beiträge, darunter zum Beispiel beim SWR2 zu MainzZero: „GermanZero“ fordert: Deutschland soll schneller klimaneutral werden. https://www.swr.de/swr2/wissen/germanzero-fordert-deutschland-soll-schneller-klimaneutral-werden-100.html

2020

KW 51

Vor drei Monaten begann das Klimaentscheid-Team, agile Methodiken einzuführen. Dabei orientierten wir uns grob an dem Vorgehensmodell „Scrum“, was insbesondere in der IT inzwischen weit verbreitet ist. Natürlich ist ein agiles Team nie fertig mit dem Anpassen und Optimieren der Prozesse – aber wir sind schon sehr weit gekommen:

Jedes Teammitglied hat inzwischen eine „Retrosprktive“ moderiert – ein kreatives Meeting, dessen Zeil die Verbesserung der Zusammenarbeit ist. Wir priorisieren jede Woche gemeinsam die anstehenden Aufgaben und noch wichtiger: wir erarbeiten uns gemeinsam unsere Ziele.

KW 50

Das Ende des Jahres ist in Sicht und von den geplanten 20 Kickoffs für 2020 stehen noch zwei aus. Aber keine Sorge – wir haben zwei tolle Teams, mit denen gerade Termine besprochen werden.

Außerdem arbeiten wir am Klimastadtplan-Generator, testen Spendensammeloptionen mit Twingle und entwickeln gemeinsam mit dem Moderatorenteam neue Ideen für den Kickoff.

KW 49

Wir haben viel vor mit dem Klimastadtplan in den kommenden Monaten: Datenbasis verbreitern, Transparenz und Verständlichkeit stärken und die Bereitstellung für alle interessierten Teams vereinfachen. Bis dahin ist noch einiges zu tun. Deshalb haben wir angefangen, ein Team an Ehrenamtlichen aufzubauen, mit denen wir diesen Berg erklimmen können.

Außerdem optimieren wir gerade den Kickoff-Workshop für neue Teams, denken über Kommunikationsguidelines nach und erstellen Vorlagen für Unterschriftenlisten für jedes Bundesland.

KW 48

Im Klimaentscheide-Team sind wir in der letzten Woche mit der Gründung von drei neuen Lokalgruppen gut vorangekommen und werden im Dezember diesen Prozess abschließen. Für die Kickoffs hat das Klimaentscheide-Team Moderator*innen ausgebildet, die spätestens ab Februar 2021 in der Lage sein werden selber Kickoffs zu moderieren, sodass sie uns da unterstützen können.

KW 47

Mit dem Kickoff am 17.11. bringen wir das Klimaentscheid-Team aus Heidelberg an die Startlinie. Damit unterstützt GermanZero bereits 17 Teams, die ihre Stadt klimaneutral machen wollen. Und auch die Supportorganisation im Hintergrund wächst und gedeiht: So ist dieser Kickoff der Erste, der komplett von Ehrenamtlichen moderiert wird!

Derweilen planen wir die nächsten Schritte: Wie schaffen wir es, ab Januar zwei neue Teams die Woche zu unterstützen? Wie klappt die Stimmensammlung trotz Kälte und Corona? Es gibt noch viel zu tun!